Valle Maira

Veröffentlicht am

Das vergessene Tal.

Die Valmaira oder auch Valle Maira ist eine okzitanische Region nur 100km vom Mittelmeer entfernt. Vor 50 Jahren sind viele Einwohner weggezogen in die großen Städte, weil die Industrie mit attraktiven Löhnen und einem Neuanfang lockte. Die Valmaira aber auch die Valle Varaita, Valle Stura, Valle del Tanaro wurden fast leergesaugt. Jetzt ist die Bevölkerungsdichte niedriger als in Alaska! Nun ist aber ein Umkehrtrend zu erkennen. Junge Leute haben neue Unterkünfte aufgebaut und versuchen das Tal attraktiv zu gestalten. Es gibt einen Bergsteiger Infopoint, die Wanderwege werden neu beschildert, Enrico der Bürgermeister ist offen für neue Ideen und untestützt wo er kann.
Es scheint etwas neues Naturverbundenes aber auch Traditiongebundenes zu entstehen.

Die Valmaira ist in ein wildes, ursprüngliches Tal. Man findet leichte Wanderungen, anspruchsvolle wilde Gipfel, Skitouren für jeden Geschmack, einige Klettersteige zudem unzählige Mountainbiketrails und ein sehr gut ausgebautes Wandernetz. Der Klassiker ist wohl der Percorso Occitano, der okzitanische Weg, aber es lohnt sich auch abseits vom Percorso tolle Gipfel zu besteigen.

Neben den Outdoor Aktivitäten findet man auch viele Spuren der Vergangenheit: romanische Kirchen mit Fresken aus dem 12 Jhdt., das Museum der Perückenhersteller oder der Accughai, Fresken von Hans Klemer, Bilder vom Einheimischen Maler Matteo Olivero oder auch den Nobelpreisträger Mistral. Er schrieb um 1900 eine Operette in der okzitanischen Sprache…
Nicht zu vergessen ist die okzitanische Architektur mit den Rundsäulen und den tollen Fassaden der „Reichen“.
Abgerundet wird der Aufenthalt in der Valmaira mit einer lokalen Gastronomie die geprägt ist von Antipasto, Primo, Secondo e forse anche un dolce. Es gibt hausgemachte Foccaccia (selbst gebackenes Brot) und Tagliatelle? Die ist natürlich auch hausgemacht. Es folgt der Bunet, ein typische Nachspeise im Piemont oder vielleicht doch lieber klassisch eine gute Crostata

Impressionen Valmaira